Druckformat

Alfa Romeo // 1600 Sprint GT // Bertone // erste Serie

Die italienische Design- und Karosserieschmiede Bertone hat zahlreiche Modelle für Alfa Romeo entwickelt und teilweise auch gebaut. Wenn Alfisti aber einfach nur von “dem” Bertone sprechen, meinen sie das 1963 vorgestellte Alfa Romeo GiuliaSprint GT Coupé, das die Nachfolge des beliebten Giulietta Sprint Coupés antrat.

Für viele ist es bis heute der schönste Alfa Romeo aller Zeiten.

1963 bis 1976 gebaute Giulia Sprint GT Coupé ist tatsächlich ein Design-Meisterstück. Es stammt aus der Feder des jungen Giorgetto Giugiaro, der damals bei Bertone arbeitete. 1970 erfolgte edezentes Facelift. Zur Unterscheidung werden die Modelle vor 1970 als “Kantenhaube”, die späteren als “Rundhaube” bezeichnet.  Das neue Coupé war in der Linienführung schlichter, moderner und auf jeden Fall sportlicher geraten. Produziert wurde es bei Alfa Romeo selbst im neuen Werk in Arese bei Mailand. Die Giulia Sprint GT errang zahlreiche Motorsport-Erfolge, sowohl mit Stahlblech-Karosserie als auch in der leichtgewichtigen GTA-Rennversion mit Aluminiumkarosserie, die nur aus Homologationsgründen auch als Straßenausführung “Stradale”gebaut wurde. Nur je vier Zylinder und über 100 PS waren vor mehr als 55 Jahren eine echte Ansage in der Welt reinrassiger Sportcoupés. Heute zeigt der Alfa Giulia Sprint GT, dass wahre Größe im Verzicht auf Überflüssiges liegt.  Basierend auf der Giulia sollte das Coupé vor allem junge Familien ansprechen, die auf eine sportliche Note nicht verzichten wollten. Sein schlechter Schutz vor Korrosion ließ viele Besitzer nördlich der Alpen verzweifeln, was die Haltbarkeit der Karosserie betraf, aber ein echter Alfisti beurteilte auch damals schon einen Alfa Romeo nach anderen Kriterien als nach der Rostresistenz

Nach dem GTA ist die Giulia Sprint GT das wohl schönste und wertvollste Coupé der Baureihe 105.

Sollte Ihnen eine Viertelmillion Euro oder auch gerne mehr für einen echten GTA etwas zu viel sein oder auch zu schade zum Fahren, können wir Ihnen einen herrlichen Wagen anbieten, der vor rund 10 Jahren auf kerngesunder Basis komplett restauriert wurde und seither in liebevoller Hand gehegt und gepflegt wurde. Der Wagen kam ursprünglich aus Süditalien und konnte unter besten klimatischen Bedingungen vom Salz verschont bis heute überleben. Vor rund 10 Jahren wurde die gute Karosserie komplett zerlegt und so restauriert, dass er für weitere viele Jahrzehnte Freude bereiten sollte. Zahlreiche Bilder begleiteten dies und sind vorhanden. Auch die Innenausstattung wurde teilweise erneuert und die Technik inkl. Motor / Getriebe mit Elektrik soweit nötig erneuert. In diesem Zuge bekam der legendäre Motor noch eine Leistungssteigerung und hat nun deutlich mehr Leistung als angegeben. Ein Ordner mit zahlreichen Rechnungen ist auch hiervon vorhanden. Da sich inzwischen, die bei den Modellen bekannten Synchronisationsprobleme des Getriebes im 2. Gang bemerkbar machten, haben wir das Getriebe beim Alfa Spezialisten überholen und die Gänge 1-4 neu synchronisieren lassen. Ebenso wurde in diesem Zuge das Hinterachs-Differential neu überholt. Rechnung von 01/2020 über 3.200,- Euro vorhanden.

Lassen Sie sich von der angegebenen, behördlicherseits verordneten Erstzulassung nicht täuschen. Unsere Recherchen verraten das Baudatum tief im Jahr 1964, dann jedoch die Erstzulassung in Italien erst Anfang 1965. Da die italienischen Unterlagen meist nur das Jahr, aber kein exaktes Datum der Erstzulassung verraten, wird vom abnehmenden TÜV-Prüfer meist „gemittelt“ auf den 01.07. des Zulassungsjahres. So auch in diesem Fall vor knapp 10 Jahren bei der Voll- u. H-Abnahme geschehen, darum auch dieser Versatz.

Vor allem ein Fahrzeug das gefahren und daraufhin optimiert wurde und nicht ein GT, der in einer Sammlung sein Dasein fristete. Wir sind darum fest davon überzeugt – unsere angebotene „Kantenhaube ist eine der besten frühen Sprint GT-Giulia , die noch auf dem Markt erhältlich sind.

Hier bekommen Sie ein erstklassiges – immerhin 55 Jahre altes – Coupé in schöner Farbkombination zum fairen Preis, das sofort einsatzbereit ist, wenn gewünscht zur Fahrt in die Toskana oder wohin auch immer Sie möchten. Über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten. Am wenigsten jedoch eignen sich dazu heute inzwischen längst anerkannte Design-Ikonen wie dieses Bertone-Coupé. Wir haben in der Tat noch niemanden erlebt, dem dieses Automobil nicht rundum mindestens gut gefiel mit Bandbreite nach oben. Ihn jedoch selbst als Fahrer zu erleben, ist selbst heute noch ein besonderer Genuss für alle Sinne. Man darf dabei vor allem eines nie vergessen: Als dieses Fahrzeug in Serie vom Band lief, baute man bei Porsche gerade noch eifrig 356er mit Top-Motorisierung SC, also 95 PS. Der Alfa mit seinem 5-Gang-Getriebe und 105 PS war damals DER Angstgegner jedes Porsche-Fahrers und ganz klar mindestens auf Augenhöhe.

Betrachten Sie mal heute die aktuelle Marktlage an und versuchen Sie zu ermitteln, wieviele echte Kantenhauben in dieser Topversion 1600 Sprint GT angeboten werden und wieviele Porsche 356 dagegen als S90 oder SC zu haben sind… Und vor allem, zu welchen Preisen.

Wir nehmen nichts vorweg, sondern lassen Ihnen diese Überraschung!

Als Anregung für unsere besonders sportlichen Betrachter haben wir das praktisch gleiche Coupé aus unserem Archiv gekramt und hier einige Beispiele mit in die Fotogalerie gestellt, wie dieser bis auf die Aluräder und etwas breitere Reifen serienmäßige mit ein paar Handgriffen und etwas Folie aussehen könnte, wenn Sie ein Fan der damals zahlreich fahrenden Sportvarianten sind. Sollte Sie diese jederzeit ohne großen Aufwand reversible Umrüstung ansprechen, tun Sie das Gleiche mit uns. Sprechen Sie uns einfach darauf an und wir machen Ihnen ein unschlagbares Angebot – genau 0 €uro, also Null (zur Sicherheit), dann sieht dieser so aus wie der andere auf den Fotos.

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "Alfa Romeo // 1600 Sprint GT // Bertone // erste Serie"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
?
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen
Absendecode
Absendecode
Top