Druckformat

Alfa Romeo GT 1300 Junior Bertone „Kantenhaube“

Die italienische Design- und Karosserieschmiede Bertone hat zahlreiche Modelle für Alfa Romeo entwickelt und teilweise auch gebaut. Wenn Alfisti aber einfach nur von “dem” Bertone sprechen, meinen sie das 1963 vorgestellte Alfa Romeo Giulia Sprint GT Coupé, das die Nachfolge des beliebten Giulietta Sprint Coupés antrat. Für viele ist es bis heute der schönste Alfa Romeo aller Zeiten. Das von 1963 bis 1976 gebaute Giulia Sprint GT Coupé ist tatsächlich ein Design-Meisterstück. Es stammt aus der Feder des jungen Giorgetto Giugiaro, der damals bei Bertone arbeitete.

1970 erfolgte ein dezentes Facelift. Zur Unterscheidung werden die Modelle vor 1970 als “Kantenhaube”, die späteren als “Rundhaube” bezeichnet.
Das neue Coupé war in der Linienführung schlichter, moderner und auf jeden Fall sportlicher geraten. Produziert wurde es bei Alfa Romeo selbst im neuen Werk in Arese bei Mailand. Die Giulia Sprint GT errang zahlreiche Motorsport-Erfolge, sowohl mit Stahlblech-Karosserie als auch in der leichtgewichtigen GTA-Rennversion mit Aluminiumkarosserie, die nur aus Homologationsgründen auch als Straßenausführung “Stradale” gebaut wurde

Nur je vier Zylinder und weniger als 100 PS reichten vor über 30 Jahren zum Einstieg in die Welt reinrassiger Sportcoupés. Heute zeigt der Alfa GT Junior, dass wahre Größe im Verzicht auf Überflüssiges liegt.
Basierend auf der Giulia sollte das Coupé vor allem junge Familien ansprechen, die auf eine sportliche Note nicht verzichten wollten. Sein schlechter Schutz vor Korrosion ließ viele Besitzer nördlich der Alpen verzweifeln, was die Haltbarkeit der Karosserie betraf, aber ein echter Alfisti beurteilte auch damals schon einen Alfa Romeo nach anderen Kriterien als nach der Rostresistenz

Fahrzeugbeschreibung:

Sehr gute, unverbastelte Kantenhaube, wie sie inzwischen kaum mehr zu finden ist: Schmal, original, nicht tiefergelegt, original Radkappenfelgen. Bei diesem angebotenen bildschönen GT 1300 Junior handelt es sich um eine römische Erstauslieferung, wo er auch bis kürzlich in Liebhaberhänden war. Die salzfreien und regenarmen Straßen in Verbindung mit liebevoller Pflege taten der sonst so anfälligen Karosserie sichtlich gut. Bis auf eine einmal sehr gut gemachte Neulackierung (inkl. Unterboden) ist die Karosserie unrestauriert! Die Innenausstattung bekam neue Bezüge und Matten und schaut sehr wertig aus Aber auch technisch ein sehr gutes Fahrzeug mit herrlich klingendem Motor, perfekt schaltbarem Getriebe ohne die üblichen Schaltgeräusche einer schwächelten Synchronisation im 2/3 Gang. Achsen, Bremsen und Fahrwerk ohne unerwünschte Nebengeräusche. Auch die gesamte Elektrik funktioniert, wie sie soll.

Wir können natürlich nicht alle angebotenen Vergleichs-Fahrzeuge im Detail kennen, aber wir befassen uns dafür umso mehr mit der Prüfung und Beurteilung unseres Exemplars – und versichern Ihnen vorab: die höchst charmante „Kante“ könnte kaum in besserer Verfassung sein. Einen fast 50 Jahre alten Alfa Romeo in dieser insgesamten Top-Kondition zu finden, ist aus heutiger Sicht fast sprichwörtlich mit der berühmten Nadel im Heuhaufen gleichzusetzen. Man sucht sie verzweifelt, aber meist erfolglos…sie findet ihren neuen Besitzer meist zufällig, wenn er nicht krampfhaft danach sucht. So unsere Erfahrung, darum laden wir Sie gerne zum Besuch ein, um unsere Angaben über dieses vor Charme strotzende Coupé zu prüfen. Sollte es Sie ebenso „mitnehmen“ und begeistern, wie uns selbst, ist die größte Hürde überwunden.

Ein Service wurde vor wenigen Kilometer durchgeführt sowie die erfolgreiche HU/AU mit H-Abnahme. Der neue Besitzer (oder besser noch: die neue Besitzerin, weil dieses Auto in seiner Farbkombi und Motorisierung wie ein perfektes Kleid zu einer Dame passt) kann damit sofort genüsslich in den Spätsommer starten, egal wohin. Am liebsten jedoch in die Toskana, die den natürlichen Lebensraum eines Alfa Romeo bestens trifft.

in diesem Sinne – Ciáo

Ihr DLS – Team

 

In eigener Sache: Es handelt sich meist um alte Fahrzeuge, die weit über ihren üblichen Zenith hinaus entweder außerordentlich gepflegt, oder im Laufe der langen Zeit restauriert wurden. Wir legen größten Wert auf professionelle, wahrheitsgetreue Wiedergabe unserer Feststellungen. Trotz aller Bemühungen um Offenlegung des Ist-Zustandes, der bei den meisten unserer Angebote durch neutrale Sachverständigen- Gutachten gestützt wird, sind – und bleiben – auch wir Fans dieser Klassiker mit reichlich SuperPlus-Benzin im Blut, woraus sich ganz zwangsläufig vereinzelt unterschiedliche Wahrnehmungen der Betrachter ergeben.

Die Gründe hierfür sind vielfach und können zu Missverständnissen führen. Glücklicherweise überwiegen dabei die positiven Überraschungen unserer Besucher deutlich und ist oftmals schon am Funkeln ihrer Augen zu sehen. Wir treffen mit unseren Beschreibungen sehr oft ins Schwarze, wofür es gute Gründe gibt. Einige davon sind schnell beschrieben: unbedingter Qualitätsanspruch schon bei der Suche unserer Schätze, Durchlauf mehrerer Stationen, um eventuelle Mängel aufzuspüren und sie zu beseitigen, ausgiebige Probefahrten auch über längere Strecken und unter möglichst allen Bedingungen, und schließlich die sehr nachvollziehbare Vermeidung von Besichtigungs-Enttäuschungen unserer Kunden, weil wir selbst oft genug umsonst viele Kilometer fahren…gehen Sie also beruhigt davon aus, genau das Auto zu sehen, das wir in unseren Offerten beschreiben.

Jedoch zwingt uns die rechtliche Situation zum beiderseitigen Schutz und damit vor allem im Interesse unserer Kundschaft, Ihnen folgende Stellungnahme zur Kenntnis mitzuteilen:

Es handelt sich um unverbindliche Beschreibungen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar und sie entbinden den Käufer nicht vor persönlicher Inaugenscheinnahme und Prüfung unserer Angaben.

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "Alfa Romeo GT 1300 Junior Bertone „Kantenhaube“"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
Absendecode
Absendecode
Top