Druckformat

Mercedes Benz 500 SL // 40.200 km // erste Serie // 1990 // Jahreswagen-Zustand

Die unüblich prallgefüllte Bordmappe verrät sehr schnell, wieso dieser traumhaft erhaltene 500 SL so ist wie er eben ist – ähnlich einem Jahreswagen. Im April 1990 nach Japan erstausgeliefert, durchlief dieser Roadster über 20 Wartungen und Inspektionen immer bei der gleichen Mercedes Benz-Vertretung – beauftragt durch immer denselben, ersten und einzigen Halter. Unsere jahrelangen Warnungen, Fahrzeuge aus Japan kommend nicht nur nach den üblichen Parametern wie z.B. oftmals verlockend niedrigen Laufleistungs-Angaben und dergleichen zu bewerten, gilt in Fällen wie diesem Fahrzeug ganz besonders. In erster Linie handeln wir selbst danach, wenn uns so ein außergewöhnliches Exemplar angeboten wird.

Die Eckdaten dieses 500 SL finden sich eher selten. Selbst unter den zahlreichen Händler-Kollegen, die sich darauf spezialisiert haben, weiß man, dass diese Ausnahme-Fahrzeuge endlich sind. Und dennoch gibt es gravierende Unterschiede unter den vermeintlich ähnlichen Angeboten, wenn man diese Fahrzeuge unter professionellen Bedingungen auf alle wichtigen Punkte prüft und bewertet. Wir empfehlen daher dringend, günstige Angebote mit möglichst allen Hilfsmitteln zu prüfen, um sich ein umfassendes Bild zu machen, bevor Sie sich für eines der Angebote entscheiden.

Nicht nur die Farbkombination, sondern viele weitere Details wie z.B. das Design der Räder oder gewisse Indivualisierungs-Maßnahmen des Innenraums, gewissenhafte Sichtung des gesamten Unterbodens und aller technischen Bausteine wie Achsaufhängungen, Getriebe, Motor u. Auspuffanlage lassen aufschlussreiche Rückschlüsse zu. Die Funktionsprüfungen möglichst aller technischen Einrichtungen dieses sehr komplexen Modells R129 beinhalten auch mehrfaches Öffnen und Schließen des Verdeckmechanismus, des automatischen Überrollbügels, aller elektronischen Helfer wie ABS, ASD, Tempomat usw.

Dazu sollte jedem Interessenten klar sein, dass diese Fahrzeuge für hunderttausende von Kilometern entwickelt und gebaut wurden, in denen sie möglichst fehlerfrei funktionieren sollen. Bei 40.000 km Gesamtlaufleistung – wie bei unserem angebotenen 500 SL – sollten alle Funktionen einwandfrei zur Verfügung stehen, das immer automatische Getriebe ruckfrei bei den vorgegebenen Schaltpunkten sowohl hoch – wie auch runterschalten, keinen spürbaren Wandlerschlupf aufbauen, und der monumentale V8 im Bug ohne jegliche Aussetzer im gesamten Drehzahlbereich unaufdringlich arbeiten.

Wenn Sie all diese Eigenschaften nach eingehender Prüfung positiv beurteilen können, stehen Sie schließlich vor einem SL, der so funktioniert, wie wir uns alle das wünschen. In aller Regel wurden dann bereits im Zuge der Wartungen diverse Kabelbäume ersetzt, die zur Brüchigkeit neigen. Verteiler-Kappen und Läufer wurden sicher ebenso wie Zündkabel und Stecker erneuert, die Flüssigkeiten und Betriebsstoffe hatten durch altersbedingte Alterung im Betrieb keine Chance, die mechanischen Bauteile innerhalb des Antriebsstrangs zu schädigen, kurzum: trotz vermeintlich niedriger Laufleistung wurde das Fahrzeug entsprechend gefahren und gepflegt, um auch nach fast 30 Jahren seine sprichwörtliche Solidität und den damals wie heute überragenden Fahrkomfort zu demonstrieren.

All das kann Ihnen nur ein nachvollziehbar und über all die Jahre hinweg ordnungsgemäß und gewissenhaft gepflegter SL dieser Baureihe garantieren, an dem der neue Besitzer aller Voraussicht nach für lange Zeit viel Freude haben wird.

Im April 2020 ist es soweit. Unser SL wird in Kürze sein wohlverdientes H-Kennzeichen erhalten. Er darf somit wie alle seine Vorfahren aus dem Hause Mercedes Benz mit Fug und Recht weitere Jahrzehnte als D E R Klassiker genannt werden, der für einen „Oldtimer“ ungeahnte Grenzen überschreitet und sich noch heute und in ferner Zukunft so fährt, dass wirklich kein Wunsch offen bleibt. Beginnend bei den ganzen passiven Sicherheitseinrichtungen hat dieser SL als erster Mercedes-Roadster überhaupt Komfort zu bieten, der selbst heute noch vorbildlich zur Verfügung steht. Sowohl die Heizungs-und Klimaautomatik als auch die elektr. Sitzverstellung mit memory-Funktion waren damals Meilensteine bei der Präsentation im Jahre 1989. Seine Integralsitze, die enormen Entwicklungsaufwand bedeuteten, legen auch heute noch selbstverständlich ganz sanft und immer richtig sitzend den Sicherheitsgurt um die Passagiere, um im Ernstfall selbst bei einem Überschlag wirksamen Insassenschutz zu gewährleisten, während der als Überrollbügel entwickelte Frontscheibenrahmen nebst dem in Sekundenbruchteilen hochschnellenden Überrollbügel den Fahrgastraum schützt.

Die Lenkung, das komfortable und doch straffe Fahrwerk erlaubt sowohl Cruisen wie auch sportliches Fahren in Perfektion, wobei dieser herrliche V8-Motor und sein angeflanschtes Getriebe den Rest erledigen – Stress vom Fahrer zu nehmen, ohne ihn einzulullen.

Sollten Sie auf der Suche nach einem der ersten R129- Roadster sein, die trotz ihres Alters noch so in Schuss sind, wie wir alle uns das meist wünschen (aber immer seltener finden…), kommen Sie auf eine Besichtigung vorbei und lassen Sie sich den SL gerne von uns zeigen. Sie werden wie wir begeistert sein. Versprochen!

Mit 500 großvolumigen Empfehlungen also

Ihr DLS – Team

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "Mercedes Benz 500 SL // 40.200 km // erste Serie // 1990 // Jahreswagen-Zustand"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
?
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen
Absendecode
Absendecode
Top