Druckansicht

Porsche 911 Carrera 3.2 Cabriolet

Endlich! Rechtzeitig zum Frühjahr präsentieren wir Ihnen eines der mehr denn je begehrten 3.2 Carrera Cabriolets in der klassischen Farbkombination silbermetallic/Leder und Dach schwarz, mit makellosen Fuchs-Felgen in der Größe der letzten Baureihe 7J und 9Jx16.

Das aktuell durchgeführte Wertgutachten des neutralen Sachverständigen bestätigt die Gesamt-Notierung 2 für Technik, Optik u. Interieur. Sowohl Reifen, wie Bremsen, als auch Verdeck u. viele weitere Teile wurden im Zuge der vollständigen Wartung und Aufarbeitung eines eventuellen Wartungs-Staus erneuert/revidiert. So präsentiert sich uns heute ein bildschöner Klassiker, der seine große Fangemeinde nicht ohne Grund hat – schafft er doch wie kein anderer Porsche 911 den Spagat zwischen moderner, alltagstauglicher, wartungsfreundlicher Technik und zeitgemäßem Verbrauch sowie Wartungsintervallen, ohne dabei seine Wurzeln zu verlieren. Ein echter Elfer von altem Schrot und Korn ohne Servolenkung, ABS usw. Die wohl ausgereifteste Baureihe – das sogenannte G-Modell – wurde ab den Werksferien 1973 bis 1989 gebaut! Ganze 16 Jahre hatte dieses Modell Zeit, vom vorgestellten Basis-Modell 911 2.7 zum Topmodell 930 Turbo der letzten Bauserie 1989 zu reifen.

In seinem Kern blieb er das “G”-Modell. Die über die Jahre vorgenommenen Modellpflegen ließen ihn jedoch wie einen großen Wein reifen. Jedes neue Modell seiner Baureihe konnte im Grunde alles besser, als sein Vorgänger. Diese Wechsel fanden glücklicherweise nie auf Grund einer echten Handlungsnot statt, sondern waren die Folge des Selbstverständnisses im Hause Porsche. Den “Porsche-Spirit” seiner Konstrukteure, Ingenieure Techniker, Meister, Mechaniker trug das “G”-Modell über alle Jahre weiter, bis es eben in seiner letzten, perfektesten Form rundum begeisterte. Die Fachpresse überschlug sich in Lobeshymnen. Die weltweite Kundschaft dankte es dem Hause Porsche und bestellte, was sie konnte, und bescherte damit dem Hause Porsche eine der glorreichsten Etappen in seiner Firmengeschichte als selbstständige Sportwagen-Manufaktur.

Exakt so ein “G-”- Modell der letzten Bauserie bestaunen Sie soeben. Mehr konnte Porsche auch im Modell-Jahr 1989 zur Verbesserung nicht beisteuern. Das letzte, wesentliche Merkmal in Form eines moderneren Getriebes Namens G50 wurde bereits ein Modelljahr vorher eingepflegt. Damit ließ sich der drei-zweier plötzlich auch von ungeübter Frauenhand sofort fahren, musste nicht erst “begriffen” werden. Das Fwk. wurde bei diesem Modelljahr deutlich verbessert, ohne an Härte zuzulegen, das vollelektrische Verdeck usw. sorgte für weiteren Komfort. Dabei verlor der “911″ nie den Boden. Er vergaß nie, woher er kam. Er ließ das seine Fahrer immer spüren, indem er sich immer noch filterlos zeigte.

Wir sind uns sicher – diese sogenannten “G”-Modelle mit ihrer unzerstörbaren Technik, mit ihrer vollverzinkten Karosserie und schließlich Ihrer klassischen 11er-Form werden ihren Besitzern in naher und ferner Zukunft noch viel Freude bereiten. Nicht nur durch ihre Genügsamkeit in Sachen Wartung, Pflege, sondern auch und vor allem in ihrer konstanten Position am Markt. Seit Jahren eines der begehrtesten Porsche-Modelle überhaupt, glauben wir auch künftig nicht an nachlassendes Interesse auf dem Weltmarkt.

Mehr werden es nicht. Und solche, die man dringend aufheben sollte, erst recht nicht. Unserer gehört sehr eindeutig dazu.

Mit den besten Empfehlungen!

Ihr DLS – Team

 

 

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "Porsche 911 Carrera 3.2 Cabriolet"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
Absendecode
Absendecode
Top