Druckformat

Rolls Royce Corniche III Convertible RHD // einzigartige Farb-Kombination

Das Lauteste, was Sie beim Fahren hören, ist das Ticken der Uhr.

Die ca. 50 – seitige Geburtsurkunde bestätigt die ausführlichen Wünsche des Käufers bis ins kleinste Detail. Die Sonderausstattung dieses Corniche – Cabriolets läßt wahrlich keine Wünsche offen, aber mehr noch ist es seine Farbkombination, die ihn von wahrscheinlich allen weiteren Exemplaren unterscheidet. Tatsächlich wurden über die gesamte Bauzeit dieses Modells 452 Fahrzeuge gebaut, darum kann man besten Gewissens von einer Kleinstserie sprechen…sofern überhaupt von einer „Serie“ die Rede sein kann, wenn praktisch kein einziges Exemplar dem anderen gleicht. Dieser Rolls Royce war, ist und bleibt der Inbegriff des gediegenen Fahrkomforts.

Filmstars oder Pop-Ikonen hatten es leicht. Hatten sie die Karrieretreppe bis ganz nach oben geschafft, kamen sie kaum mehr um ein Haus in Berverly Hills oder Malibu nebst einem Corniche Cabriolet rum. Bei insgesamt 452 gebauten Fahrzeugen im Falle des Corniche III war auch die Teilnehmerzahl begrenzt…hier und da schaffte es auch ein Immobilien-Mogul oder ein Schaich zu einem Rolls Royce der Extraklasse, eben dem Corniche, dem teuersten Serienmodell dieser an sich schon exklusivsten Marke der Welt.

Freilich hatten inzwischen auch andere gelernt, wie man Autos mit maximalem Komfort baut, die im Idealfall ihren Besitzer überleben, um schließlich vom Sohn oder der Tochter übernommen zu werden.

„Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist.“

„Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen. Perfektion ist aber alles andere als eine Kleinigkeit!“

„Strebe in allem nach Perfektion. Nimm das Beste, was es gibt, und mache es besser. Wenn es nicht existiert, erfinde es. Akzeptiere nichts, was „fast richtig“ oder „gut genug“ ist.“

Auch wenn diese Zitate von Sir Frederick Henry Royce fast 100 Jahre alt sind – sie gelten heute wie damals und auch in Zukunft und stehen für den Anspruch, den die Herren Rolls und Royce schon vor über 100 Jahren hatten: das beste Automobil der Welt zu bauen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wer sich heute in einen Corniche setzt, der idealerweise wie von den Erbauern erdacht funktioniert, wird diesen höchsten Anspruch bestätigen: man kann sich auf Grund verschiedener Unternehmens-Philosophien in verschiedenen Richtungen auf Top-Level bewegen. Die Maxime z.B. der Mercedes – Benz Konstrukteure mag von Rolls-Royce in manchen Dingen abweichen, aber „besser“?

Anders, ja. In diesen Hemisphären bewegt man sich qualitativ nur noch seitwärts. Nach oben ist der Himmel offen und stellt für die Manufaktur Rolls Royce keine Herausforderungen mehr bereit.

Jedes Bauteil dieses Kraftwagens scheint sowohl optisch, wie auch haptisch für die Ewigkeit gemacht. Für das Leder allein mußten 11 glückliche Kühe ihre Haut lassen, nachdem sie ohne Stacheldrahtzaun auf englischen, immergrünen Wiesen aufwachsen durften. Zaunfrei schon um sich nicht zu verletzen, was schließlich Voraussetzung Nr.1 für die von Connolly Ltd. ausgesuchten Häute ist. Die bis heute geheimgehaltene Gerbung und Weiterbearbeitung bis hin zum Spaltprozess der Lederhäute ergibt einen Duft im Auto, den man nach einigem Sitzen darin auch selbst annimmt und damit der Kennerschaft schon dadurch seine bevorzugte Automarke verrät – Rolls Royce.

Mehr muß der Eigner eines solchen Monuments auch nicht preisgeben.

So sehr sich die gesamte Weltelite in den Konstruktionsbüros aller namhaften Automobilhersteller bemüht, richtungsweisende Technologie in möglichst exotischen Materialien zu entwickeln, um am Ende Gewicht und damit in erster Linie Energie zu sparen – bei Rolls Royce ticken die Uhren anders. Dort werden Bauteile entwickelt, die neben ihrer eigentlichen Funktion vor allem eines vermitteln sollen: formvollendete Solidität über ein maximales, weit über ein übliches Autoleben hinausreichendes Maß hinaus. Daher auch die immer noch widerwillige Angabe von Leistungsdaten eines Rolls Royce…wer danach fragt, hat den Wagen nicht wirklich verstanden. Die lapidare Antwort auf die Motorleistung heißt: genug. Ebenso sind Fahrwerte, Beschleunigungs-Messungen und ähnliche Dynamik-Tests in diesem Haus absolut untergeordneter Natur. Ein Rolls-Royce beschleunigt, wenn er soll. Und er bremst, wenn er muß. Wer es eilig hat, sitzt im Falle eines RR im falschen Automobil.

Die Reise – und das ist in einem solchen Wagen im Grunde jede Fahrt damit – soll immer und unter allen denkbaren Umständen angenehm und entspannt verlaufen. Wer diese Entschleunigung beim Fahren sucht, ist bei der Suche nach einem passenden Rolls-Royce auf der richtigen Spur. Allein schon bei der Namensgebung dieses Top-Modells „Corniche“ sehnt sich der Fahrer, und im besten Fall seine Beifahrerin bereits an diese legendäre Küstenstraße Südfrankreichs, um mit eben diesem prachtvollen Cabriolet entlang zu flanieren. Selbst heute gibt es keine angenehmere Art, als in einem Corniche diesen traumhaften Abschnitt am Mittelmeer zu bereisen.

Wir bieten Ihnen einen wahrscheinlich einmaligen Corniche III an, der sich nach fast 3 Jahrzehnten noch immer wie ein Neuwagen fährt. Darüber hinaus sieht er aus jeder Perspektive betrachtet immer noch aus, als wäre er letztes Jahr ausgeliefert und inzwischen pfleglich behandelt worden. Beinahe spurlos gingen gute 2 Autoleben an dem Corniche vorbei, und wenn ihn der Richtige erwirbt, wird dieser Rolls auch noch in 50 Jahren so aussehen und so fahren, wie man es von einem Rolls Royce erwartet.

Wer sich im Klassiker-Bereich nach einem opulenten 4-sitzigen Cabriolet umschaut, stellt die dünne Luft in diesem sehr speziellen Fahrzeug-Segment fest. Als alternatives Beispiel wollen wir hier stellvertretend den überaus eleganten W111 280SE 3.5 Cabriolet nennen, der inzwischen in Preisbereichen von € 300.000.– zu finden ist. Und nun wünschen wir Ihnen die Gelegenheit, einen perfekt funktionierenden Corniche wie unseren fahren zu können. Wenn Sie dann soweit sind, fahren Sie möglichst kurzfristig und mit frischen Erinnerungen an den Corniche zum Vergleich einen W111 mit V8-Maschine. So einen, wie oben beschrieben.

Danach wissen Sie bestens, was wir hier versuchen, in Worte zu fassen.

Mit den besten Empfehlungen
Ihr DLS Team

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "Rolls Royce Corniche III Convertible RHD // einzigartige Farb-Kombination"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
?
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen
Absendecode
Absendecode
Top