Druckformat

VW Käfer 1303 Cabriolet // 1973 // original 28′ km // ein Vorbesitzer

Das Jahr 2020 meint es offenbar gut mit uns. Voller Stolz präsentieren wir Ihnen hier einen der beliebtesten Oldtimer überhaupt: das Käfer Cabriolet ist inzwischen längst in die Herzen aller Klassiker-Freunde gefahren, wo es seinen ehrenvollen, verdienten Dauerparkplatz einnehmen durfte.

Jedoch wären wir nicht die immer wieder für eine angenehme Überraschung taugende DLS – Mannschaft, wenn wir Ihnen einfach eines der sicherlich noch reichlich vorhandenen Käfer Cabriolets zeigen würden.

Unser quitschgelber 1303 mit schwarzem Original-Dach in Bestform, schwarzer Kunstleder-Ausstattung in Bestform, und anthrazitfarbenem Teppich – ebenso in Bestform – ist bis auf die Fronthaube im Erstlack, unfallfrei, und hat im Laufe seiner fast 50 Jahre nur insgesamt 28000 km zurückgelegt. Es gab nur eine, bzw. eigentlich zwei Vorbesitzerinnen, die sich diesen Käfer vor 47 Jahren von ihrem Herrn Papa schenken ließen, um ihn fortan als bestens geeignetes Fortbewegungsmittel rum um ihr Feriendomizil in der Toskana zu nutzen, wenn die beiden Damen in die Sommerfrische fuhren. Die beiden Damen sind nicht nur Schwestern, sondern Zwillinge, somit gab es sicher während der letzten Jahrzehnte keinen Streit darüber, wer fahren durfte.

Innerhalb der letzten 28000 km und 47 Jahre wurde das Fahrzeug spätestens alle 2 Jahre beim örtlichen VW-Vertriebspartner liebevoll gewartet und gepflegt, bekam seinen Ölwechsel, seine Bremsflüssigkeit und alle sonstigen Betriebsstoffe und Teile, um jederzeit einsatzbereit zu bleiben, wenn die beiden Damen die Toskana bereisen wollten.

Die originalen Schlüssel samt Ersatzschlüssel, die originale Bordmappe mit komplettem Inhalt, insbesondere dem originalen Scheckheftchen liegen uns vor und gehören selbstverständlich bei Kauf zum Fahrzeug.

Das Fzg. trägt seinen ersten Lack bis auf die Fronthaube, die wohl im Laufe der vergangenen Jahrzehnte irgendwann aus kosmetischen Gründen neu lackiert wurde. Es handelt sich um den ersten Werks-Teppich im Fahrgastraum, die ersten Sitzbezüge vorn und hinten, den ersten, blütenweißen Innenhimmel und die erste, werkseitig montierte Cabrio-Dachhaut. Die Spaltmaße des Fahrzeugs sind perfekt, ebenso öffnen und schließen alle 6 Fenster bündig und fallen in die dafür vorgesehenen Dichtungen. Der Motor, das Fahrwerk, das Getriebe und die Bremsen arbeiten wie am ersten Tag völlig fehlerfrei. Und wenn Sie sich bitte vorab die von uns zur Verfügung gestellten Fotos mal etwas genauer betrachten, lenken Sie Ihren Blick bitte mal in die sichtbaren Innen-Kotflügel und Radkästen, die Schweller und die Verstärkungen längs des Unterbodens. Was Sie dabei schon jetzt erahnen können, stellen wir Ihnen in Kürze zusätzlich in Form von Fotos hier zur Verfügung. Der Unterboden dieses Käfers befindet sich ohne jegliche Übertreibung im Neuzustand.

Wir wissen sehr wohl, wie oft dieses Wort im Zusammenhang mit Fahrzeugbeschreibungen überstrapaziert wird, und wir sind uns der Verantwortung einer korrekten Beschreibung sehr bewußt, werter Leser. Darum werden wir diese Aussage durch weitere Fotos stützen, sowie uns das Wetter erlaubt, die paar Meter trockenen „Fußes“ aus unserer Halle auf die außerhalb installierte 4-Säulen-Hebebühne zu fahren, ohne den Unterboden durch Trockeneis oder Dampfstrahler gereinigt zu haben. Er befindet sich einfach naturbelassen in derart bestechend gutem Zustand, daß diese Präsentation schon deswegen Sinn macht. Sie verdeutlicht aufs Trefflichste, was wir hier versuchen, in Worte zu fassen. Ein wirklich nahezu unberührter, inzwischen 47 Jahre alter Käfer in diesem Zustand erleichtert die Suche nach einem der besterhaltenen, originalen Käfer enorm.

Sofern Sie derjenige sind, der genau so ein Fahrzeug in diesem unrestaurierten, nie geschweißten Bestzustand sucht, hat diese nach Besichtigung bei uns vor Ort ziemlich sicher ein Ende und Sie sind am Ziel angekommen.

Selbstverständlich hat das Fahrzeug eine vollständige Inspektion, neuen TÜV und Abgasuntersuchung, und die wohlverdiente H-Zulassung bereits erfolgreich hinter sich und wartet auf seinen ersten Einsatz durch seinen neuen Besitzer bei schönem Wetter. Im Idealfall kann dieses Cabriolet weitere 50 Jahre in genau diesem unrestaurierten Zustand bleiben, wenn sein neuer Halter den weiteren Einsatz mit Weitblick durch Konservierung seines Ist-Zustandes plant und weiterhin so schonend mit ihm umgeht, wie er es verdient hat.

Der Vollständigkeit halber zitieren wir an dieser Stelle den für uns absolut verständlichen Passus der offiziellen Classic Data-Stellungnahme zur Erklärung des Bewertungs-Schemas nach dem bewährten und anerkannten Notensystem:

„Unrestaurierte Fahrzeuge mit einer überdurch-schnittlich niedrigen Laufleistung in nur leicht patiniertemOriginalzustand entziehen sich dem üblichen Bewertungsschema. Ihr Wert kann daher den sich durch die reine Zustandsnote ergebenden Wert deutlich übersteigen.“

Darum wollen wir Sie bereits an dieser Stelle weder vorwarnen, noch gegen Ihren Willen dazu überreden, dieser klaren Stellungnahme unseres in Deutschland anerkanntesten Organs zur Wertermittlung und Bewertung unserer Oldtimer und Klassiker zu folgen. Wir wollen Sie viel mehr davon überzeugen, daß ein Fahrzeug wie dieses oben beschriebene Käfer Cabriolet die höchste, reinste Form der Erhaltung und des Betriebs von automobilem Kulturgut darstellt, gestützt auch seit 2013 durch die unmißverständliche Leitlinie Turiner Charta des weltweiten FIVA-Verbands.

Die Kernfrage stellt sich folgend: Komplett restauriert – oder mitten aus dem Leben. Neu – oder naturbelassen. An diesem wichtigen Punkt deckt sich unser persönlicher Standpunkt zu 100 % mit dem der Charta: das Original gibt es nur einmal. Darum ist es in ganz besonderem Maße schützenswert und gilt als verloren, wenn mehr oder weniger aufwändige Restaurierungen genau dieses Original zerstören. Entsprechend ist auch die Notierung des höchsten Wertes dieser reinsten Form gerechtfertigt und bedarf keiner Diskussion.

Übertragen auf unseren angebotenen Käfer wollen wir damit ausdrücken, daß er aus eben diesem wichtigen Grund nicht auf dem Preisniveau eines ein- oder mehrfach restaurierten Gegenstücks angeboten werden kann. Ob nun gerechtfertigt, oder nicht, müssen wir dem Markt und damit seinem künftigen Besitzer überlassen. Für uns selbst ist er im Grunde unbezahlbar, weil er nicht beliebig wiederholbar zur Verfügung steht. Am Ende jedoch entscheiden Sie, ob er Ihnen den angesetzten Preis wert ist, oder nicht.

Mit 1303 besten Empfehlungen

Ihr DLS Team

Emailanfrage

Betreff: Anfrage zu "VW Käfer 1303 Cabriolet // 1973 // original 28′ km // ein Vorbesitzer"
Name
Nachname
Telefon
Email
Nachricht
?
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen
Absendecode
Absendecode
Top