Fahrzeug Exposé

Austin Healey 3000 Mk I Roadster // Bj. 59/60 // Referenz-Klasse.

SAMSUNG CSC

Technische Spezifikationen


Hersteller/ Modell: Austin Healey 3000 Mk I Roadster
Laufleistung: 14000 km
Exterieur: Black over ivory
Interieur: Leder schwarz
Erstzulassung: Jan/1960
Leistung in PS/kW: 150 PS
Fahrzeugaufbau: Cabrio/ Roadster
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-Artikel

Ausstattungsmerkmale:


Lederausstattung, Sportsitze

3000 ccm Reihen-Sechszylinder, ca. 150 PS, 4-Gang-Overdrive, Vmax ca. 200 km/h, 0-100 km/h ca. 9 sec.



Literatur:


Kaufpreis: 74.950 Euro



Historie:

Pictures speak louder than words.

Das letzte ClassicData – Gutachten von 2012 bestätigt die Note 1-.

Die umfassende Restaurierung und Optimierung sowie Leistungssteigerung durch die bestens renommierte Fa. Extra in Straubenhardt wurde vorbildlich dokumentiert und liegt in Schrift und Bild vor.

Sollten Sie durch verschiedene Stammtisch-Gespräche den Versuch unternommen haben, sich dem ur-englischen Roadster Austin Healey zu nähern –  ergessen Sie besser, was Sie bisher über den Big Healey erfahren konnten. Eigene, Jahrzehnte zurückliegende Erfahrungen mit komplett restaurierten Exemplaren und der Austausch mit Leidensgenossen mündeten mehr oder weniger in genau dieser Sackgasse, die mit wenigen Worten aussagt: willst Du einen Austin Healey fahren, mußt Du hart im Nehmen sein. Sei´s, wenn es um das Fahren an sich geht, weil der Healey niemals ein hochentwickelter Supersportler war und deshalb ziemlich rustikal zu fahren ist. Sei’s, wenn es um seine insgesamte „britische“ Natur geht, die nicht immer so reibungslos funktioniert, wie man sich das wünscht…sowohl die Mechanik, als auch die Elektrik dieses nicht grundlos „The Pig“ genannten Grobians geht. Das Fahren mit ihm muß sich sein Fahrer in aller Regel verdienen. Der Big Healey macht es einem nicht leicht…er braucht seine Schaltpausen, er will mit Kraft gelenkt, geschaltet und gebremst werden, er braucht eine starke Führhand, sonst ist sein Eigenleben….nennen wir es mal „sportlich“.

Glücklicherweise wuchsen mit den Jahrzehnten seiner Reifezeit auch die Erkenntnisse seiner Eigenarten, die sich während seiner Nutzung, Wartung und Erhaltung herausbildeten. Auf diese Art entstanden länderübergreifend spezialisierte Werkstätten und Betreiber, die ihre Aufgabe ernst nahmen. Neben praktischer Genialität, know-how, gesammelten Erfahrungen und daraus gewonnener wurden die Arbeiten an diesen charakterstarken Roadster zusehens effizienter.

Hier ein gutes, einfaches Beispiel: die beim Austin Healey verwendeten Hebel-Stoßdämpfer erfüllten ihre Aufgabe nur sehr rudimentär, um es mit einer gewissen Altersmilde zu nennen. Auf kaum nennenswerten Unebenheiten gut ausgebauter Straßen reagierten selbst nagelneue Dämpferelemente kaum, also praktisch ab Werk hatte der Healey selbst bei sorgfältiger Routenplanung keinen nennenswerten Fahrkomfort zu bieten. Grundsätzlich ist das nicht wirklich schlimm, weil man sich ja darauf einstellen und entsprechend motivieren, seinen Körper stählen und die Härte des Fahrwerks parieren. Wenn man sich wenigstens drauf verlassen konnte, kann man damit umgehen. Was aber, wenn ein ernsthaftes Schlagloch dem eigentlich stocksteifen Stoßdämpfer plötzlich alle Härte nimmt und er überfordert seinen Dienst quittiert und plötzlich nicht mehr dämpft, somit die ganze Fuhre und damit seinen Fahrer im Wortsinn schlagartig vor ein ganz anderes Problem stellt? Ein Eigenleben, mit dem man bisher nicht rechnen konnte?

Und nun stellen Sie sich vor, daß nicht nur die Stoßdämpfer, sondern ausnahmslos ALLE diesen neuralgischen Punkte an so einem Healey im Zuge einer perfekten Restaurierung (sowohl handwerklich, wie auch dokumentarisch) beseitigt, oder mindestens so geschliffen wurden, daß sie Ihren Schrecken verloren oder gar den eigenen Charakter eines Big Healey sogar stärkten!

Das Leben ist nicht mehr wie es war, nachdem Sie damit gefahren sind. Dieser Big Healey hat mit ursprünglichen Rauhbauz – the Pig – nur noch die Modellbezeichnung gemeinsam und übertrifft ein serienmäßig belassenes Exemplar so ziemlich in jeder Hinsicht, ohne dabei seinen Charakter zu verlieren.

Er bleibt „the Pig“.

Im Gegenteil muß man sich seine Restaurierung bei o.g. Firma ungefähr so vorstellen, wie uns im Fernsehen immer gezeigt wird: der Kandidat kommt übergewichtig und konditionell am Nullpunkt im Trainings-Camp an, um nach der Kur als durchdefinierter Modellathlet zu glänzen und nachhaltig in jeder seiner Parade-Disziplinen zu beeindrucken : Leistung, Bremsen, Fahrwerk, Zuverlässigkeit – auf völlig neuem, dem „gemeinen“ Big Healey völlig unbekannt hohen Niveau.

Er kann eigentlich alles besser, oder gar viel besser, wenn man – wie in diesem Fall – seine neuralgischen Punkte kennt, und sie durch fachkundige, erfahrene Hände beseitigen läßt.

Eine ganz neue Erfahrung, wenn ein Healey in jeglicher Hinsicht so drastisch an Dynamik zulegt, aber dabei sein Wesen bewahrt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und Besichtigung. Sollten Sie auf Grund der aktuellen Umstände zwar neugierig geworden sein, aber dennoch erstmal warten wollen, bieten wir Ihnen gerne den Service von detailgenauen Fotografien der einzelnen Baugruppen, oder bei entsprechendem Wetter auch eine virtuelle Probefahrt auf dem Fahrersitz in Ton und Bild, damit Sie in Stimmung kommen.

Corona mahnt mit allem Grund zur Vorsicht. Das haben wir verstanden. Aber deshalb hört die Welt nicht auf, sich zu drehen, und unser Leben geht weiter. Lassen Sie uns gemeinsam einen Weg finden, wenn Ihnen dieser Prachtskerl zusagt und wir dabei helfen können, Ihnen den Wagen näher zu bringen. Wo ein Wille ist, findet sich auch ein Weg, und Flexibilität ist eine unserer Stärken!

Mit besten Empfehlungen

Ihr DLS Team

 

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=qPwci8PpZk4


Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-Artikel
Quelle: DLS Automobile
Website: https://dls-automobile.de
Link: https://dls-automobile.de/austin-healey-3000-mk-i-roadster-bj-59-referenz-klasse/
Kategorie: Showroom

Friedrichstrasse 5
70736 Fellbach
Telefon +49 711 512536
Fax +49 711 51 80 761
Email info@dls-automobile.de


Dieses Exposé ist urheberrechtlich geschützt. Jede weitere Verwendung, wie z.B. eine Vervielfältigung oder Nutzung der enthaltenen Bilder wird grundsätzlich untersagt und bedarf der schriftlichen Genehmigung der Firma DLS Automobile.

Die Angaben in diesem Fahrzeug-Exposé beruhen auf uns erteilten Informationen. Wir bemühen uns richtige und vollständige Angaben zu erhalten und weiterzuleiten. Eine Haftung auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit können wir jedoch nicht übernehmen.

Top