Fahrzeug Exposé

Porsche 996 GT3 Mk II // perfekter Pflegezustand!

P1140517

Technische Spezifikationen


Hersteller/ Modell: 
Porsche 996 GT3 Mk II
Laufleistung: 67000 km
Exterieur: silbermetallic
Interieur: Stoff/Leder schwarz
Erstzulassung: Apr/2004
Leistung in PS/kW: 380 PS
Fahrzeugaufbau: Sportwagen/ Coupé
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-Artikel

Ausstattungsmerkmale:


ABS, el. Wegfahrsperre, el.Fensterheber, Klima-Automatik, Lederausstattung, Leichtmetallfelgen, Servolenkung, Sitzheizung, Sportsitze

3600 ccm, 380 PS 6-Zylinder-Boxermotor (sogenannter „Mezger“-Motor), 0-100 km/h 4.5 sec, Vmax 302 km/h



Literatur:


Kaufpreis: 76996



Historie:

Absolut unüblich.

In aller Regel machen wir uns gerne die Arbeit, einen Neuzugang zu erfassen, ihn zu er-fahren, zu begreifen. (Unter uns – was gibt es Schöneres, als einen Porsche aus der GT-Reihe kennenzulernen?)  In diesem speziellen Fall jedoch übernehmen wir einen gehörigen  Teil der Beschreibung vom Vorbesitzer. Die einzelnen Passagen lassen sehr schnell erkennen, um was für ein außerordentliches Exemplar es hier geht. Wenn Sie schließlich davor stehen und den Kraftwagen in all seinen Details kennenlernen, wissen Sie sehr schnell, was wir hier mit „perfekt“ zu beschreiben versuchen.

„Die Erstzulassung erfolgte am 01.04.2004 auf den Erstbester aus Rosenheim, von 2007 bis 2017 war der Wagen über die AIL Leasing in München in Benutzung eines Münchners, bis ich das Auto 2017 gekauft und Anfang 2018 auf mich zugelassen habe. Ich hatte damals noch einen weiteren 996 GT3 in weiß. Das typische Sammlerstück mit wenig Kilometern, bei dem jede Fahrt eine Qual war wegen Angst vor Steinschlägen, Regen, Kilometern, … Daraus entwickelte sich die Idee, eine Fahrmaschine für meine Ausflüge in die Berge zu erwerben. Das ist mein typisches Revier und da fühle ich mich als Münchner richtig wohl und heimisch. 

 

Eben diese Fahrmaschine mit damals 54.000 km (und heute 67.000 km) habe ich damals nach einiger Suche gefunden: Von einem echten Enthusiasten ohne Rücksicht auf Kosten gepflegt und unterhalten. Daher liegen auch seit 2007 alle Rechnungen für Wartungen vor, sämtliche HU-Belege. So ein komplett voller DINA4-Ordner, wie sich das gehört. :)

Im Oktober 2008 bei einer Veranstaltung des hiesigen Porsche Clubs gab es einen Reifenplatzer mit einem damit verbundenen Heckschaden, der im PZ München fachgerecht instandgesetzt wurde. Das Dekra-Schadensgutachten und auch die Reparaturrechnung liegen selbstverständlich vor. 

Gegenüber dem originalen Auslieferungszustand wurden durch meinen Vorbesitzer bei A-Workx einige Optimierungen vorgenommen, und  zwar in Form eines kürzer übersetzten Getriebes, ein verstärktes Sperrdifferential und ein originaler Tequipment-Überrollbügel. Abgasanlage sind Fahrwerk sind aber immer noch im Originalzustand.

Ich bin damals direkt meinen komplett originalen GT3 und dann eben diesen optimierten nacheinander gefahren. Und ich war sofort hin und weg. Für mich einfach ein sensationelles Auto mit einem noch besseren Fahrgefühl, noch direkter, noch agiler. 

In den letzten drei Jahren habe ich dann weiter in den Unterhalt investiert:

2018: Große Wartung mit Zündkerzen, Kraftstoffpumpe, Klimabedienteil, neue Frontlippe

2019: Wiederum umfangreiche Wartung mit allen Flüssigkeiten, Neulackierung Felgen bei APT (trotz zweimaliger Nacharbeit nicht makellos, daher dann Neukauf von werksneuen Felgen in 2020), Stützlager neu, Hupe, Innenspiegel, alle drei Kühler, Klimatrockner, Klimakondensator, Cup-Lippe (gefiel mir optisch noch besser als die gerade erst neu gekaufte Lippe aus 2018), neue Michelin Reifen

2020: Umfangreiche Wartung mit Wechsel aller Flüssigkeiten im März inklusive Überholung und Instandsetzung Bremssättel, neue Bremsbeläge

Anfang 2020 habe ich dann den Innenraum neu gestaltet: Ich wollte unbedingt für mehr Seitenhalt die originalen Schalensitze haben. Aber nicht mit Nomex, sondern mit schwarzem Leder bezogen und geprägtem Porsche- Wappen. In Belgien bin ich dann fündig geworden. Ein echter Glückstreffer, denn das Leder sollte zur Wahrung der Patina unbedingt erhalten bleiben. Die Rückenlehne ist in Wagenfarbe lackiert worden, der originale Werksaufkleber als Nachweis der Echtheit wurde natürlich erhalten. Die Mittelteile wie auch andere Details (Lenkrad, Schlüsselanhänger, Kettelung Fußmatten, Handbremshebel, Airbagverkleidungen in den Türen und so weiter sind dann mit originalem Pepita-Stoff bezogen worden. 

Im Juni 2020 habe ich auf einer schnellen Autobahnfahrt ein ganz ganz leichtes Ruckeln zwischen 4800 und 4900 Umdrehungen gespürt. Man kennt ja seine Autos sehr gut und irgendwie kam mir das ungewohnt vor. Darauf hin habe ich bei der Werkstatt noch einmal alle Zündkerzen und alle Zündspülen wechseln lassen. Alles gut, aber das leichte Ruckeln (sonst hat es auch keiner so richtig gespürt) blieb und sorgte bei mir für ein irgendwie komisches Gefühl. Mir hat das keine Ruhe gelassen und darauf hin habe ich in der Werkstatt den Motor komplett zerlegen lassen. Einfach aus reiner Vorsicht, um nicht irgendetwas zu riskieren…. (Anmerkung: merken Sie bereits, wohin die Reise geht? Was ist die Konsequenz einer solchen Arbeit, wenn es keine Kompromisse gibt und nichts, wirklich gar nichts!, einem Zufall überlassen werden soll?

Die Entscheidung war im Sommer 2020 schnell gefallen: Komplette Motor-Revision. 

Das bedeutet im Ergebnis: Motor zerlegt bis auf Kurbelwelle, Kolben und Buchsen erneuert, Steuerketten und Laufschienen erneuert, Pleuellager und Kurbelwellenhauptlager erneuert. Die Ölpumpen wurden überprüft und für in Ordnung befunden (aber natürlich Dichtungen und Lagersatz neu), das Zwischenwellenlager verklebt. Alle Dichtungen wurden erneuert, alle Klopfsensoren natürlich auch, der Wärmetauscher ist ebenfalls neu, Starter neu, Lichtmaschine neu, Luftmassenmesser neu und so weiter…. 

Eine riesengroße und teure Sause, die im April 2021 fertiggestellt worden ist. Ich bin dann sachte und gemütlich 1.000 km den Motor eingefahren und habe dann natürlich gleich wieder eine Wartung machen lassen. Das Wartungsheft hat wahrscheinlich mehr Stempel als viele viele andere Autos, die angeboten werden…“

Soviel zur Beschreibung des Vorbesitzers, die Sie 1:1 mit ein paar sinnvollen Kürzungen zu lesen bekommen. Solche Beschreibungen machen uns das Leben leichter, werter Leser. Sie sind jedoch nur einer von mehreren Bausteinen, die am Ende ein vollständiges, rundes Bild von einem Fahrzeug abgeben, nachdem sich aus unserer Sicht jeder noch so kritische Interessent die Finger lecken müsste, denn unsere tägliche Erfahrung lässt uns mit großer Bestimmtheit behaupten – einen 17 Jahre „alten“ GT3 zu kaufen, ist immer auch ein mehr oder weniger mutiges Lotterie-Spiel. Weil nun mal solche Fahrmaschinen in den seltensten Fällen zum Sammeln oder zum gemütlichen Spazierenfahren gekauft werden. Entsprechend der Philosophie ihrer Erbauer wurden ihnen rennsporttaugliche Gene mit auf ihren Weg gegeben, um dauerhaft zuverlässig maximale Performance zu liefern. Brav und zuverlässig wie ein Schäferhund und bereits in der DNA verankert. So, wie man Porsche eben kennt.

Wir bedanken uns auf diesem Wege nochmals herzlich für den Auftrag der Vermarktung und sind bester Dinge: Dieses Auto verdient jemanden, der all das oben Beschriebene so schätzt, wie wir das inzwischen nach über zwei Jahrzehnten Umgang mit wassergekühlten Sportmodellen aus dem Hause Porsche zu schätzen wissen. Es handelt sich bei diesem GT3 um ein Exemplar der obersten Qualitätsstufe.

Mit nagelneuem Motor, den der nächste, stolze Eigner selbst einfahren darf.

Noch Fragen? Sehr gerne! Aber wir wiederholen uns an dieser Stelle – die vorliegende Dokumentation, aber vor allem das Auto an sich sprechen für sich und sind selbsterklärend.

Ihr DLS – Team

 

 


Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-Artikel
Quelle: DLS Automobile
Website: https://dls-automobile.de
Link: https://dls-automobile.de/porsche-996-gt3-mk-ii-p-e-r-f-e-k-t-e-r-pflegezustand/
Kategorie: Showroom

Friedrichstrasse 5
70736 Fellbach
Telefon +49 711 512536
Fax +49 711 51 80 761
Email info@dls-automobile.de


Dieses Exposé ist urheberrechtlich geschützt. Jede weitere Verwendung, wie z.B. eine Vervielfältigung oder Nutzung der enthaltenen Bilder wird grundsätzlich untersagt und bedarf der schriftlichen Genehmigung der Firma DLS Automobile.

Die Angaben in diesem Fahrzeug-Exposé beruhen auf uns erteilten Informationen. Wir bemühen uns richtige und vollständige Angaben zu erhalten und weiterzuleiten. Eine Haftung auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit können wir jedoch nicht übernehmen.

Top